Die ZZB vermittelt Zeitzeugen aus Berlin.
Wir sammeln Erinnerungen und geben sie weiter.
Die ZZB ist eine Börse, bei der alle gewinnen.
English (PDF 950 KB)
Français (PDF 230 KB)
Español (PDF 980 KB)
Hebrew (PDF 62 KB)
Die Zeitzeugenbörse fördert den Austausch zwischen den Generationen und schafft eine Öffentlichkeit für persönliche Erinnerungen. Diese Zeitzeugnisse sind von unschätzbarem Wert für das kulturelle Gedächtnis unserer Gesellschaft.
Jüngere, weil sie Antworten auf ihre Fragen bekommen und im Dialog ihre eigene Meinung bilden können. Ältere, weil sie erfahren, wie aus ihren Geschichten Geschichte wird. Nutzer, weil erzählte Geschichte ihre zeitgeschichtlichen Darstellungen verständlicher macht.

Aktueller Zeitzeugenbrief

Zeitzeugenbrief Februar 2016 (Download PDF 0,5 MB)

Ankündigung

Montag, 15.2.2016, 15 Uhr
Japan – fernes Land, fremde Kultur
Ein westliches „Ja“ ist kein östliches „Ja“. Erhard Reiber hat fast 30 Jahre in dem uns oft fremden Land gelebt. Er verfolgt seit 1972 die dortigen Entwicklungen, den wirtschaftlichen Aufstieg wie auch die sozialen Veränderungen.

Veranstaltungsort: Haus am Lützowplatz, Lützowplatz 9, 10785 Berlin

Nähere Informationen finden Sie im aktuellen Zeitzeugenbrief, der oben zum Herunterladen bereitsteht.

Tagesspiegel, Die Dritte Seite, 16.1.2016
Zeit der Wunder
Zwischen Oktober 1955 und Januar 1956 kamen tausende deutscher Häftlinge aus sowjetischen Lagern frei – dank einer Moskaureise Konrad Adenauers. Die Rückkehrer er­kann­ten ihr Land kaum wieder.
Zum Artikel