Die ZZB vermittelt Zeitzeugen aus Berlin.
Wir sammeln Erinnerungen und geben sie weiter.
Die ZZB ist eine Börse, bei der alle gewinnen.
English (PDF 950 KB)
Français (PDF 230 KB)
Español (PDF 980 KB)
Hebrew (PDF 62 KB)
Die Zeitzeugenbörse fördert den Austausch zwischen den Generationen und schafft eine Öffentlichkeit für persönliche Erinnerungen. Diese Zeitzeugnisse sind von unschätzbarem Wert für das kulturelle Gedächtnis unserer Gesellschaft.
Jüngere, weil sie Antworten auf ihre Fragen bekommen und im Dialog ihre eigene Meinung bilden können. Ältere, weil sie erfahren, wie aus ihren Geschichten Geschichte wird. Nutzer, weil erzählte Geschichte ihre zeitgeschichtlichen Darstellungen verständlicher macht.

Aktueller Zeitzeugenbrief

Zeitzeugenbrief Aug./Sept. 2014 (Download PDF 0,5 MB)

HALBKREIS Di, 26.08.2014, 15 Uhr
Sonnenschein und Bretterritzen
Die heute 77-jährige Rahel Mann hat als Siebenjährige in einem Keller versteckt den Holocaust überlebt.

ANKÜNDIGUNG Di, 16.09.2014, 15 Uhr
Rechtsradikalismus in der späten DDR und der BRD
Referent: Bernd Wagner (Diplom-Kriminalist und Experte für Rechtsextremismus)

ANKÜNDIGUNG Di, 30.09.2014, 15 Uhr
Augen im Sturm
Referent: Dr. Christoph Kreutzmüller

Veranstaltungsort: Landeszentrale für politische Bildung, An der Urania 4

Nähere Informationen finden Sie im aktuellen Zeitzeugenbrief, der oben zum Herunterladen bereitsteht.